BR-Service Aktiv

Direkt. Individuell. Vor Ort.

 PROBLEMAUFRISS

Betriebsratsarbeit ist ...

  • neben der regulären Arbeit oft schwierig zu organisieren
  • dem Vorurteil ausgesetzt, dass Betriebsräte nichts bewirken können
  • beeinflusst von zunehmend schwieriger werdenden ökonomischen Rahmenbedingungen
  • oft geprägt von einem niedrigen Organisations- und Bekanntheitsgrad des BR-Teams im eigenen Unternehmens
  • aufgrund unterschiedlicher fraktioneller Zusammensetzung der Betriebsratsteams manchmal beschwerlich

 ANGEBOT

Deshalb bieten wir ...

  • ein Service-Package für BR-Gremien
    • Unterstützung der BR-Gremien in ihren konkreten Lebensrealitäten
  • Systematisierung und Modernisierung von Betriebsratsgremien
    • Begleitung für 5 Jahre unter der Verwendung effektiver Managementmethoden
  • Materialien für effektive Öffentlichkeitsarbeit
    • Unterstützung bei ÖA-Aktivitäten und Erstellung von ÖA-Materialien (Grafiken, Layout, Textierung)
  • Individuelle Jahresplanungsklausuren
    • Arbeits-, Termin- und Aktionsplanung im Zuge einer je 2-tägigen Jahresklausur pro BR-Gremium
  • Nachhaltige und nachvollziehbare Dokumentation
    • Erstellung und Wartung von an die vorherrschenden Arbeitswelten bwz. Branchen und Gremienbiografien angepassten Protokollen und Handbüchern
    • Erstellung detaillierter Jahres- und Terminpläne bzw. Timelines spezifisch für jedes BR-Gremium
    • Festlegung von an den Betrieb angepassten BR-Prozessen und individuelle grafische Darstellung dieser
  • Anregung und Auswahl sinnvoller Fortbildungen
    • entsprechend bereits vorhandener Kompetenzen und Interessen

 ZIELE

Damit erreichen wir ...

  • Sicherung der Kontinuität
    • Konstante und nachhaltige Betriebsratsarbeit
    • koordinierte, standardisierte und nachhaltige Prozesse für die Abwicklung von Einzelpersonalangelegenheiten
    • bewusste Besetzung von Ersatzmandaten
    • koordinierte Übergaben bei Vorsitzwechsel
  • Steigerung der Sichtbarkeit des Betriebsrates und der Gewerkschaften
    • Erhöhung der Frequenz von Betriebsversammlungen und zielgerichteten ÖA-Maßnahmen
  • Erhöhung des betriebsrätlichen Organisationsgrades
    • Ermöglichen rascher Mobilisierung für öffentliche (Protest-)Aktionen, Streiks, etc.
  • Nachhaltiges Wissensmanagement
    • Verbesserung des Wissensstandes über ArbVG im Gremium durch Nutzung bestehender Fortbildungsmaßnahmen
  • Revitalisierung des demokratischen Systems
    • Erhöhung der Wahlbeteilungung durch sorgfältige Vor- und Nachbereitung von Betriebsratswahlen

 ERFAHRUNG

Nora-Christina Musil ...

  • war Betriebsrätin für den Verein "Rettet das Kind"
  • jahrelange Lehrtätigkeit in der BRAK
  • Mitwirkung in der Gewerkschaftsschule
  • Mitwirkung in der REFAK
  • seit 15 Jahren erfolgreiche Kooperation mit BR-Gremien (z.B. Verein Balance, Novartis, Caritas Hilfe in Not, Thalia, Verein Wiener Sozialdienste, ...)